150 Jahre Zoo Dresden

 
+
informationen
 
 
 

Eine unterhaltsame Zeitreise präsentiert von Olaf Berger und Stephanie Müller-Spirra

Samstag, 16.04.2011, 20.15 Uhr, MDR Fernsehen

Moderator Olaf Berger braucht Nervenstärke, denn er kommt einigen Dresdner Zootieren heute näher als je ein Moderator vor ihm…

1861 wurde der Zoo Dresden eröffnet, damit ist er einer der ältesten Deutschlands überhaupt. Mit einer wechselvollen Geschichte, zu der Publikumslieblinge wie Äffchen „Buschi“ oder Mutter „Suma“ ebenso gehören wie die grausame Bombennacht im Februar 1945, die ein Großteil der Tiere nicht überlebte.
Auf 13 ha Fläche im westlichen Teil des „Großen Gartens“ beherbergt der Zoo Dresden heute mehr als 3000 Tiere, vom greisen Krokodil Max bis zum kürzlich geborenen Faultierbaby.
Olaf Berger und Reporterin Steffi Müller-Spirra erfahren zwischen Flamingos, Löwen und Zwergottern sowohl lustige als auch nachdenkliche Tiergeschichten! Vom „Gorilla im Schlafwagen“ bis zum „singenden Orang-Utan“… 
Anrührend sind Begegnungen mit der Witwe des unvergessenen Prof. Ullrich („Der gefilmte Brehm“) und den Enkeln des ebenfalls legendären Direktors Brandes.

„Tierische“ Musik, prominente Gäste, bisher unveröffentlichtes Archivmaterial und ein Zuschauerspiel komplettieren einen unterhaltsamen Abend aus Dresden für die ganze Familie.

+
+